Verena Michl

Wie arbeitet Verena?

Verena besticht durch ihr immenses Fachwissen und hat ein tiefes Verständnis für Dramaturgie. Sie zeichnet sich durch unglaubliches Feingefühl für Menschen und Situationen aus. In Kombination mit ihrer langjährigen Erfahrung, hebt sie Beratung so auf ein ganz anderes Level. Verena respektiert den Autor immer als Schöpfer der Geschichte und sieht den Berater als einen Prozessbegleiter. Sie arbeitet im Sinne der Geschichte und ohne Wertung, oder Verurteilung! Verena bietet Raum um Neues zu entdecken und gibt Sicherheit. Sie bringt einen behutsam zur Selbstreflektion, reflektiert sich dabei selbst auch, sie klammert sich nicht an altbewährtes, sondern öffnet neue Perspektiven. Ihre spezielle Herangehensweise mit der Szenario-Arbeit und ihre moderne Haltung zu Dramaturgie bringen Erzählungen, besonders so komplexe wie Serienstoffe, auf neue Ebenen.

Wie ergänzt sie Deine Arbeit?

Verena und mich verbindet vor allem die Leidenschaft für die Sache. Für mich ist sie eine echte Pionierin und Vordenkerin. Dank der Transformation Journey kann ich meine Geschichten aus einer anderen Perspektive betrachten. Die Arbeit mit diesem Design gibt mir neue Impulse und zeigt Wege und Möglichkeiten, die ich alleine vor einem Blatt Papier schlicht übersehen würde. Ihre Herangehensweise ist deshalb auch so gut für Seriendramaturgie geeignet. Komplexes lässt sich viel schneller erfassen. Man kommt von einer linearen Draufsicht hin zu einer wirklichen Einsicht. Ich kann in meiner Geschichte wortwörtlich stehen, sie von allen Seiten betrachten und das fühlen, was meine Charaktere fühlen. Das bereichert nicht nur die Story es macht vor allem richtig großen Spaß! Verena ist außerdem eine Teamplayerin. Sie denkt immer einen Schritt weiter, ans Marketing, Zielgruppen, Auswertungschancen, sieht internationale und nationale Potentiale. Sie ist immer am Puls der Zeit.

Was gibt es noch Besonderes zu sagen über Verena?

Verena sprudelt über vor Ideen und Innovationskraft, sie begeistert und kann andere wachrütteln. Außerdem hat sie einen tollen Humor, der ansteckt! Und ganz wichtig: Sie hat immer Stifte und Papier zum Schreiben dabei (in allen Formen, Farben und Größen). Super, wenn an meinem PC mal wieder der Akku leer ist. Da bin ich froh, dass sie hier und da doch noch so ein bisschen analog drauf ist.

 

Vita Verena Michl (ehm. Weese):

Verenas Vita ist ein typisches Gewächs der Berliner 90er. Sie studierte Philosophie und Medienberatung, ist staatlich anerkannte Schauspielerin und verdiente sich ihren Unterricht als Köchin verschiedener Lokale im Prenzlauer Berg, hierfür bekam sie sogar 95 eine für ihre Eigenkreation: Rosa Spaghetti mit Mandel Pesto gefolgt von einer Zartbittermousse auf Beerenspiegel lobende Anerkennung in der New York Times 2001 gründete sie das systemische Beratungslabel StoryDocs und begleitete zahlreiche Kino und TV Produktionen bis sie 2010 mit Rodica Döhnert in der Entwicklung des Dreiteilers „Das Adlon“ begleitete. Seitdem fokussiert sich ihre Tätigkeit auf Serien. Sie unterrichtete zehn Jahre an der Hamburg Media School, mit einem Ausflug an die HFF München, wo sie zusammen mit Sabrina im letzten Jahr ihre Methode beim Seriencamp vorstellte. Daneben ist Verena auch noch Coach, Karriere und Organisationsberaterin. It´s all about Storytelling. 😉