Switch Language

Verena über Sabrina

Wie arbeitet Sabrina?

Sabrina verkörpert für mich in ihrer Haltung, was diese Zeit an Mindset braucht. Sie hat das „ja und“ statt „nein, aber“ bereits auf der Knochenhaut sitzen. Konkurrenzdenken – Ideenklau liegt jenseits ihrer Denkstruktur. Nicht umsonst wird sie von ihren Kolleg*innen reich mit Skripten gesegnet. Sie gibt motivierendes und sachkundiges Feedback und kann mit ihrer Begeisterungsfähigkeit Türen öffnen. Daneben ist sie als „serial eyes“ Absolventin eine Meisterin des Pitch und kann das auch wirklich gut vermitteln. Besonders hervor zu heben, ist ihr Europa weiter Horizont. Bedingt durch ihre Mehrsprachigkeit, hat sie viel Erfahrung mit internationalen Koproduktionen. Sie ist einfach von Natur aus „out oft he box“, eine echte Macherin und das steckt an. Sie hat ein Gespür für Geschichten mit Serienpotenzial und hat ein Händchen dafür Menschen neue Ausdrucksräume zu erschließen.

Wie ergänzt sie Deine Arbeit?

Sabrina bringt die junge, weltoffene und neugierige Autorenperspektive mit in die Beratung und kann den Spirit 4.0 gut exportieren. Durch ihre serienspezifische Autorenausbildung und ihren Koproduktionserfahrungen bringt sie wirklich frisches internationales Fachwissen mit. Und sie hat von uns beiden das deutlich bessere Englisch, vor allem Schriftenglisch. Sie ist eine begnadete Netzwerkerin und hat ein gutes Gespür für Marktchancen. Was sie anfängt bringt sie zu Ende. Sabrina verfügt über eine herrliche Mischung aus Mut, geerdeter Verrücktheit und spritzigem Humor, dass das Arbeiten mit ihr zum Vergnügen macht. Sie erdet meine komplexe Denke und hat das gewisse Etwas, was man auch pragmatischen Realitätssinn nennt. Mit ihr kann man abheben und sicher landen.

Was gibt es darüber hinaus über Sabrina zu sagen?

Sabrina ist ein gutes Gegenmittel wieder den deutschen Ernst. Sie hat einen wunderbaren Humor. Dabei ist sie sich der Macht ihres schöpferischen Potenzials so bewusst, dass sie immun gegen Bewertungsmachtspiele ist. In dem berühmten Kekskrümmeltest, hätte sie ihren zu bewertenden Kollegen noch extra Kekse angeboten, statt sie alle auf einmal aufzumümmeln, wie es die meisten Testpersonen gemacht haben.

Vita Verena Michl (ehm. Weese):

Verenas Vita ist ein typisches Gewächs der Berliner 90er. Sie studierte Philosophie und Medienberatung, ist staatlich anerkannte Schauspielerin und verdiente sich ihren Unterricht als Köchin verschiedener Lokale im Prenzlauer Berg, hierfür bekam sie sogar 95 eine für ihre Eigenkreation: Rosa Spaghetti mit Mandel Pesto gefolgt von einer Zartbittermousse auf Beerenspiegel lobende Anerkennung in der New York Times 2001 gründete sie das systemische Beratungslabel StoryDocs und begleitete zahlreiche Kino und TV Produktionen bis sie 2010 mit Rodica Döhnert in der Entwicklung des Dreiteilers „Das Adlon“ begleitete. Seitdem fokussiert sich ihre Tätigkeit auf Serien. Sie unterrichtete zehn Jahre an der Hamburg Media School, mit einem Ausflug an die HFF München, wo sie zusammen mit Sabrina im letzten Jahr ihre Methode beim Seriencamp vorstellte. Daneben ist Verena auch noch Coach, Karriere und Organisationsberaterin. It´s all about Storytelling. 😉